Mittwoch, 1. Januar 2014

Neujahr

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne......

"Aber wenn der letzte Tag vom Jahr angebrochen ist, dann kommt von des lieben Gottes Gärten heraus ein kleines Engelsbübchen, das trommelt mit den Fäusten gegen die Türe:< Aufwachen, Sylvester, aufwachen, es ist Zeit!<-
Drinnen im Bett, da kracht und grunzt es:< mm, ööööö!<
Dann werden die Vorhänge zurückgezogen, und ein ganz verstruweltes Gesicht kommt heraus:
<Was, schon wieder Zeit?<

(aus "Der alte Sylvester und das Jahrkind" erzählt v. Eduard Mörike)




Keine Kommentare: