Samstag, 3. Januar 2015

Gedanken zu

#MOMSROCK Blockparade

Ich hatte ja schon geschrieben das ich dazu noch etwas schreiben wollte und es zeitlich nicht geschafft habe und jetzt bekomme ich meine Gedanken nicht geordnet. Daher bekommt ihr ein Brainstorming von mir und dürft Euch Eure eigenen Gedanken machen.
Ich bin stolz auf mich als Mutter weil ich:
in ganz jungen Jahren den Mut hatte Kinder zu bekommen
                       mit jungen 18 Jahren viele Monate im Krankenhaus um das Leben meiner Tochter gekämpft habe
                    mein Abitur mit meiner Tochter auf der Intensivstation gemacht habe
meine Ausbildung mit zwei kleinen Kindern mit "sehr gut" abgeschlossen habe und dabei nie das Wohl meiner Kinder aus den Augen verloren habe
                         immer zu meinem Großen gehalten habe, egal wie hart uns der Wind entgegen blies
               auch mit der Autismusdiagnose meinen Großen nie als behindert gesehen habe und auch jetzt noch für Chancengleichheit kämpfe
                        unseren Johannes geboren und würdig beerdigt habe
trotzdem den Mut zum Wölfchen hatte
                       immer versuche jedem meiner Kinder individuell das zu geben was es braucht
                                     nach unserm letzten Sternchen um mein Leben gekämpft und gewonnen habe
meine Kinder in all´IHREN Interessen unterstütze
...

Ich danke all`meinen Kindern für diese Erfahrungen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen