Montag, 20. April 2015

Radfahren

Heute früh hatte ich, ungeplant, einen freien Tag und das Wölfchen wollte direkt mit dem Rad zum Kinderladen gefahren werden...


Ich hatte ihm Sonntag versprochen das ich ihn jetzt öfter mit dem Rad fahren wolle...

Nun gut das Kind nahm mich beim Wort und ich merkte schnell das ich mir ganz schön was vorgenommen hatte. 5,5 km pro Weg mit Kind auf dem Rad nach 5-6 Jahren "nichts" tun.
In diesen 30 Minuten sammelte ich direkt erste Radfehrereindrücke und daher:



Liebe Autofahren, liebe Fußgänger,

Der beste Radweg nutzt mir gar nichts wenn ihr darauf parkt /haltet oder spazieren geht.
Ich bin selbst Autofahrer und verstehe gut das man zuweilen schlecht eine Park- oder Haltemöglichkeit findet, aber für eure, sich in Bewegung befindenden, Kollegen und mich ist es sehr gefährlich wenn ich auf die Fahrbahn ausscheren muss um euch zu umfahren.
Ich verstehe auch euch Fußgänger in Hundebegleitung das ihr nun mal am linken Rand gehen müsst damit die Hunde in den Grünstreifen können. Trotzdem auch hier: es ist gefährlich für mich und die anderen Fußgänger.
Liebe Autofahrer, eure Fahrlehrer haben viel Zeit darauf verwendet euch den Seitenblick ein zu trichtern, bitte nutzt ihn!
Es ist kein schönes Gefühl wenn einem plötzlich von rechts was vor`s Rad zieht, vor allem wenn man schon auf der gleichen Höhe ist…


Ich könnte jetzt natürlich einen fast identischen Brief aus Autofahrersicht schreiben, aber heute bin ich halt auf dem Rad unterwegs;-)

Bewegte Grüsse und einen sonnigen Tag
Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen