Montag, 18. April 2016

Wochenendbilder

Unser Wochenende hatte von wirklich allem was zu bieten...


Der Freitagabend begann mit "Arbeit"

Wie viel zu oft hatte eine gewisse Dreckspartei geladen und das Fußvolk war erschienen. Ein elender kleiner Haufen Nazis gegen einen bunten Haufen Gegendemonstranten...


Samstagfrüh war der Wolfsjunge dann irgendwie "komisch". Also wach, aber sehr ruhig und teils unleidlich. Elternwissen sagte das sich da was "anbahnt"



Also lag er auf dem Sofa, hörte Hörspiele während ich weiter Wohnungen suchte. Über die Sache mit dem Bohnenschrieb ich ja schon mal...















Der Wolfsjunge bastelte zwischendurch noch etwas und ich dachte schon fast ich hätte mich geirrt





Aber ihm war auch ständig kalt und zum Frühstück mochte er nicht essen. Außerdem hustete er und die Nase lief


Also erst mal den Ofen an und Fieber messen. Bingo!

Elternwissen hatte recht
















Der Liebste musste sich eh wieder hinlegen und nahm den Wolfsjungen mit. Währenddessen kümmerte ich mich um die Gestaltung der Nahrungsaufnahme der nächsten Tage.
Doof gerade wirklich alles alleine machen zu müssen, aber immerhin kann der Mann schon ein Stündchen am Stück sitzen...





Nach dem der Wolfsjunge ca. 30 Minuten geschlafen hat ist er wie ausgewechselt...Komisches Fieber




Dafür backt er dann Käsekuchen mit dem Tochterkind während ich einkaufen fahre.

Als ich wieder zurück bin kochen wir Suppe





und ich trink einen schnellen Kaffee in der Küche





Nach dem Essen geht der Wolfsjunge schnell ins Bett und das Tochterkind und ich reden bis in die Nacht und färben Haare 



Irgendwie überlege ich schon am Abend wie ich das jetzt noch verändern kann...







Sonntag "darf" ich dann, nach 4 Wochen mal wieder, im Bett Kaffee trinken während der Wolfsjunge mit dem Liebsten und dem Tochterkind frühstück machten









Der Blick in den Spiegel bestätigt nur was ich schon wusste. So verfärbt hatte ich mich das letzte mal mit ca. 15 als das Rot Pumuckelorange wurde.

Nutzte nichts, Mütze auf und ab zum Bahnhof...

Die Rechnung hatte ich ohne den lokalen Fußballverein gemacht und so dauerte das ganze was länger.



Bei einem kleinen Mittagsimbiss wurden dann auch die Haare wieder vorzeigbarer














Und nach einem ganz frühen Kuchenessen machten sich der Wolfsjunge und ich auf in die Das





















Dort gab es eine Roboterausstellung. Den Wolfsjungen faszinierten vor allem die Rettungsroboter






Mich schockierte vor allem die Unterhaltung zweier Frauen die vor der Militärdrohne standen und fasziniert-angeschreckt- unwissend darüber waren das Kriege im Ausland von Deutschland aus geführt werden.















Mich faszinierte da eher dieses Modell einer Aortaprothese aus dem Jahr 2000. Sieht das Teil im Liebsten heute etwa immer noch so aus ?!
Irgendwie gruselig...

Dann gingen wir noch einmal durch den Rest der Ausstellung und auf die tolle Kinderbaustelle




Wovor es nach Hause ging















Dort wurde dann gemeinsam Pizza gebacken, gegessen und wir verschwanden im Bett



Und weil ich wieder direkt mit einschlief kommen unsere Bilder erst jetzt ;-)

Aber ihr habt ja bestimmt schon fleissig die anderen Wochenenden beguckt...

Alles Liebe


Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen