Donnerstag, 28. Juli 2016

Unser Detektivgeburtstag II


Zu einem richtigen Geburtstag gehört natürlich auch ein richtiger Geburtstagskuchen.

Der Wolfsjunge hatte sich einen Detektivkoffer ausgesucht. Mit Lupe und Fotoapparat...Eben typische Arbeitsgeräte für einen Detektiv.


Ich wollte unbedingt mal einen Regenbogenkuchen ausprobieren und so entschied ich mich für einen Regenbogenblechkuchen.




Teig

5 Eier
375g Mehl
200g Zucker
2 EL Backpulver
Abrieb von einer Zitrone
225 ml Sonnenblumenöl
125 ml Mineralwasser
6 Lebensmittelfarben (Crazy Colors)

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Eigelb mit Zucker und Zitronenschale aufschlagen.
Öl und Mineralwasser zugeben und das, mit Backpulver vermischte Mehl, unterrühren. Dann den Eischnee unterheben.
Jetzt den Teig auf 6 Schüsseln aufteilen und die Farben unterrühren. Nun die Backform einfetten und den Teig einfüllen. Dazu geht ihr wie folgt vor:
5 El rot, 5 El orange, 5 El gelb, 5 El grün, 5 El blau, 5 El lila
Die Farbe je in die Mitte der Form geben und die folgende Farbe auf die vorangegangene. Jetzt das ganze wiederholen immer mit einem El weniger also:
2. Runde: je 4 El
3. Runde: je 3 El
4. Runde: je 2 El
5. Runde: je 1 El

Das ganze backt ihr bei 180°C 60 Min.

Dann ging es ans verzieren. Dazu benötigt ihr grünen und schwarzen Rollfondant, etwas Marzipan und grünen Zuckerstift.

Den grünen Fondant rollt ihr aus und überzieht den Kuchen damit. Mit dem schwarzen Fondant formt ihr den Koffergriff, eine Lupe und einen Fotoapparat. Aus dem Marzipan rollt ihr ein Stück Papier.
Darauf kommt ein Geburtstagsgruß und der Name des Kindes (den habe ich allerdings aus etwas Rollfondant geformt).



Aufgeschnitten sieht es dann so aus...


Dazu gab es noch Obstspieße die mit etwas Schokolade besprenkelt waren.

Und vor der Fahrt nach Hause gab es natürlich auch noch Pizza.

Die kam Stilecht in Form von Fußspuren auf den Tisch.




Dazu kaufte ich diese Ausstechform und einen fertigen Pizzateig. Ich nehme gerne den Teig von Hanglein in der XXL Version. Das ganze dann beliebig belegen und fertig.

Dazu gab es dann nur Minitomaten, Gurken-, Paprika- und Möhrensticks.


Morgen gibt es dann noch unsere Schatzsuche, denn auch Spiele dürfen natürlich nicht fehlen.

                   Viel Spaß beim nachmachen

                                 Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen