Sonntag, 4. September 2016

Dortmunder Zustände

Es begann am 04.06.2016. Eigentlich schon viel viel früher, aber seit dem überschlägt es sich...

Ich rede vom Naziaufmarsch zu, deren selbsternannten, "Tag der deutschen Zukunft" und den  antifaschistischen Gegenprotesten.

Letztlich hat die Polizei den Aufmarsch mit massiver Gewalt durchgesetzt.

Und damit begann was ich "Dortmunder Zustände" nenne: 

Die Nazis wissen glauben sich in einem rechtsfreien Raum. Sie wissen sich geschützt von der Polizei und dies führt zu einem erstarken der gewalttätigen Szene auf der Straße.

Allein in den letzten Wochen hat es mehrere Übergriffe auf Antifaschisten gegeben.

Immer wieder spielen Messer dabei eine Rolle...

Und obwohl es in Dortmund schon eine tödliche Messerattacke gegeben hat nimmt die Polizei die Gefahrenlage nicht ernst.

Warum ich diese Anschuldigungen gegen die Polizei Dortmund vorbringe und mich dabei absolut im Recht fühle seht ihr in diesem Video



Wo bleibt der Schutz der Bevölkerung in Dortmund vor der gewalttätigen Naziszene?

Wo bleibt die Unterstützung der Stadtspitze für die antifaschistische Szene in Dortmund?

Wo bleibt das Durchgreifen der Polizei?

Herr Lange wo bleiben Sie und was gedenken Sie zu tun?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen