Freitag, 20. Januar 2017

Gedankensplitter

Auf dem Blog ist es ruhig geworden.

Nicht weil ich nichts zu sagen hätte sondern weil es so schwer ist in Worte zu fassen.

Gewisse Dinge müssen wohl einfach gut überlegt sein.

Natürlich könnte ich darüber schreiben das ich mir die Sache mit dem Unterhalt einfacher vorgestellt habe...

Und das es verdammt schwierig ist sich eine neue Wohnung zu suchen wenn Mensch so gar nicht weiß was er*sie* an Geld zur verfügung haben wird...

Oder wie es sich anfühlt wenn gesagt wird Mensch bekäme das Geld was das Gegenüber für angemessen hält statt dem Geld was Mensch zusteht...

Oder einfach wie es sich anfühlt wenn Mensch feststellt den Menschen, mit dem er*sie* so lange zusammen war, doch vielleicht gar nicht zu kennen...


Aber "Stop!"

da war ja noch was...

Da sind Kinder im Spiel!

Darf Mensch das dann überhaupt?

Kann Mensch, oder besser ich, dieses Blog immer noch als mein Wohnzimmer betrachten?

Für meine Themen, meine Gedanken, meine Ängste?

Immerhin kann es jede*r lesen und erzählen und vielleicht sogar die Kinder darauf ansprechen...

Das private ist politisch und deshalb ist es eigentlich wichtig, aber Kinder gehen immer vor und nun?!

Ratlos bin ich und schweigsam und poste Kochrezepte...



Nudeln mit Sojasahnesauce sind unverfänglich...

Wie seht ihr das? Schreiben oder lassen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen