Sonntag, 1. Januar 2017

Silvesterbilder


                  Wir starteten mit einem wunderbaren Abendessen ins Wochenende.

Nachdem wir den Tag mit Einkauf, Zahnarzt und anderen Vorbereitungen gut voll verbracht hatten.

                  Am Morgen startete ich dann überaus gut gelaunt und produktiv in den Tag


Bis zum frühen Mittag hatte ich Guacamole, Pizzabrot, Mousse au Chocolat, Kichererbsensalat und Brötchenteig vorbereitet.

Die Tochter hat noch
gefüllte Peperoni und (mit dem Kind zubereitetes) Cigara Börek zugesteuert.



Das komplette Buffet war vegan und richtig lecker. Nachdem die Tochter ja schon länger vegan lebt und ich nur noch Käse und Sonntags ein Frühstücksei konsumiere versuche ich es jetzt noch mal und nehme an der Vegan Challenge von Peta teil.

Möchtet ihr hier noch mehr vegane Rezepte lesen, eventuell in einer eigenen Kategorie?

Mittags gab es nur Sandwiches, lecker gefüllt mit Käse, Senf, Preiselbeeren und Räuchertofu.

                                          Und wir versuchten uns an einem Mittagsschlaf



                                           Natürlich spielten, lasen und bastelten wir auch





                                                Am Abend gab es dann all`die Leckereien.


Um 21 Uhr bat das Wolfskind, was unbedingt wach bleiben wollte, darum ins Bett gebracht zu        werden und schlief sehr schnell, sehr ruhig ein.


               Ich verbrachte einen geselligen Abend mit der Tochter und dem Tochterfreund


Beim Bleigießen gab es für mich einen Baum und den Hinweis das sich meine Wünsche erfüllen.

Weltfrieden, das Ende aller Menschenfeinde und das schöne Leben für alle sind also ganz nah.


Zum Anstoßen hatten wir dann auch das Wolfskind geweckt bekommen und es war ganz aufgeregt


                      Dann ging es nach draußen und es gab ein wenig Leuchtfeuerwerk


Ich habe noch kurz gewettet das das Kind nie wieder einschlafen wird, aber nach einer kurzen Mahlzeit ging es dann doch zurück ins Bett.

Der Morgen war so verdammt früh, das ich viel Kaffee brauchte...


                                      Nach einer ganzen Kanne setzte ich die Brötchen an


Sie wurden wieder wunderbar


                       und auch mein erstes Rührtofu (sonst macht die Tochter das) gelang gut.


                                       So setzten wir uns schon bald an den Frühstückstisch


         Am Tisch saßen wir doch länger und so brachen wir erst spät zu einem Waldspaziergang auf





           Dort balancierten, liefen und fütterten wir eifrig und kamen erst im Dunkel zurück.

Die Luft tat uns so gut...


          Abends gab es Buffetreste mit Garam-Masala-Kartoffeln und Sojajoghurtdip... Lecker!

     Und nachdem nun 1,5 Stunden Einschlafkrampf hinter mir liegen gönne ich mir den Restsekt.

Wir praktizieren übrigens selbstbestimmtes Schlafen und trotzdem ist es manchmal Krampf. Das Kind bittet um Einschlafbegleitung, möchte Schlafen und kann aber nicht. Auch das ist also kein Garant für friedliches Schlafen... nur bedürfnisorientiertes!


                   Alles Liebe und bis bald

                    Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen