Montag, 9. Januar 2017

Veganchallenge


Ich erzählte ja schon das ich an der vegan Challenge von Peta teilnehme.

Anstoß gab meine große Tochter, die schon länger vegan lebt.

Bisher klappt es sehr gut. Ich esse viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte...

Doch es gibt Tage wie heute: voll, ein bisschen Hektisch, mit spätem nachhausekommen.

Da hat Mensch Lust auf das Essen was er*sie* schon immer gegessen hat.

Für diese Tage gibt es dann einige Ersatzprodukte.

Und für Euch das dazugehörige Rezept ;-)



Spaghetti Carbonara


Ihr benötigt:

Nudeln
veganen Speck (z.B. von Vantastic Food)
veganen Sauerrahm (z.B. von Soyananda)
Kala Namak
Hefeflocken (z.B.von Rinatura)
Salz
Pfeffer

Während ihr die Nudeln kocht bratet ihr die Speckwürfel an. Ihr mischt Speck und Nudeln miteinander und rührt den Sauerrahm unter. Das Ganze schmeckt ihr mit Hefeflocken, Kala Namak, Pfeffer und (bei Bedarf) Salz ab.


Kala Namak ist ist ein Salz was in der indischen Küche häufig Verwendung findet. Zur Herstellung werden Harad Samen, die Früchte des Terminaliabaumes (Terminal chebula) mit Salz verkocht.
Dadurch nimmt das Salz Farbe und Geschmack der Hülsenfrucht an.
Durch den hohen Schwefel- und Eisengehalt schmeckt das Salz wie Ei.

Dieses und andere Rezepte findet ihr auch in meiner neuen Kategorie "vegan". Klickt doch mal durch.

Viel Spaß beim Nachkochen!




Keine Kommentare: