Montag, 30. Januar 2017

Wochenendbilder

Wie immer beginne ich am Freitag mit unseren Wochenende...


Diesen Freitag verbrachte ich noch viel Zeit im Kinderladen. Das Wolfskind wollte sich noch nicht trennen. Und da seine Bedürfnisse nun einmal gleichwertig zu meinen sind und ich nichts vor hatte wartete ich.

Diesen Abend gab es... Ja was denn nur? Ich weiß es nicht mehr. Kein Essensfoto heute :-)



Kaffee am frühen Samstag


Und malen und stricken. Diesmal stricke ich einen Schal für das Wolfskind. Als er meinen sah wollte er ihn behalten und daher muss ich weiter stricken.


Frühstück gab es auch.

Und Urmel...
Seit Tagen rauf und runter. Ich singe sogar noch wenn das Kind schläft :-)


Ausserdem planen wir das Wochenende. Kino am Sonntag... Das Kind schreibt direkt einen Einkaufszettel


Beim Einkauf gönnen wir uns Eis und Kuchen. Das gibt es dann zu Hause


Apfelstrudel, mit Vanilleeis und Sahne. Lecker!

Während ich koche und Cashewparmesan zubereite baut das Wolfskind einen Kreisel aus den Topfdeckeln der Tochter



Ja, auch die Große zieht aus. Im März schon und es fühlt sich komisch an. Von 5 auf 2. Großfamilie und zurück...


Abendessen


In den Sonntag gekuschelt ♥


Weiter gemalt.

Gefrühstückt.

Heute ohne Rührtofu aber wieder mit Blätterteigtaschen, jeder Menge Obst und Gemüse.


Dann habe ich das Rezept verbloggt. Und endlich den Drucker angeschlossen.


Der Drucker ist schon vor einer Woche angekommen, aber wie ich manchmal so bin geschah es so:

Ich öffnete das Packet, sah eine Menge Dinge, schloss das Packet und stellte es erst mal eine Woche weg :-))

Den Nachmittag verbrachten wir im Kino. Feuerwehrmann Sam. Das Kind war sehr begeistert.


Danach brauchten wir, die erwachsenen, einen Spaziergang. Davon habe ich keine Fotos gemacht. Das ging im Gemecker vom Wolfskind unter.

Zu Hause gab es die restlichen süßen Taschen vom Frühstück und dann begann ich zu kochen während die Kinder Brot buken.


Zum Essen gab es Suppe


und Montag morgen frisches Brot.


Jetzt ist der Montag auch schon rum und ich geh ins Bett.

Mir fällt auf das es mir schwerfällt die Wochenenden allein mit Unternehmungen zu füllen, aber vielleicht schreib ich dazu ein anderes Mal.

Keine Kommentare: