Samstag, 11. März 2017

Freitag

Der Abend begann gut. Ich hatte die Kinder vom Kindernachmittag gut den Eltern übergeben, kochte Essen und schrieb ein wenig über eine WhatsApp-Gruppe.

Dann kippte genau dort die Stimmung...

Es ging um "Späße"...Es ging um Worte, das Wort war Hurensohn, und dann kam dies:


"Also im entfernten Bekanntenkreis gab es mal ein homosexuellen Jungen, deren Mutter diesen gesellschaftlich eher unangemessenen Beruf einer Prostituierten ausgeübt hat. &da waren die Worte "arschgefickter Hurensohn" definitiv keine Beleidigung" (Zitat Ende)

😳 (meine Reaktion)

Ich erklärte das ich "raus" bin und das "überhaupt nicht lustig finde"

Reaktion (wie so oft)

"Schwarzer Humor...aber ok. Wollte Dich nicht verärgern..."

Auch meine Erklärungsversuche gingen "ins leere" und ich stand als "Spaßverderber" da...

Kann ich mit Leben!


Ja, für den Einen/die Eine ist es ein Scherz, für andere Menschen ihr Leben!

Diese "Scherze" legitimieren auf der Straße Gewalt!

Sie sprechen Menschen das Recht ab zu Leben und zu Lieben!

Sowas ist niemals ein Scherz, Spaß oder ähnliches sondern bitterer Ernst!

Du kannst unreflektiert sein und Dich entschuldigen, dann bist Du unreflektiert!

 Du kannst aber auch auf Deinen "Humor" begründen, dann bist Du ein Arschloch!

Wenn Du Dich dann noch rechtfertigst, bist Du ein Riesenarschloch!

Entscheide Dich kein Arschloch zu sein!


Wer Menschen das Recht auf Leben und Lieben abspricht ist ein Arschloch und wer Menschen die ich liebe das abspricht ist ein Riesenarschloch.

Ja genau, ich bin nicht nur angegessen. Ich bin wütend und traurig. Tief traurig weil: "für Euch ist es ein Spaß, aber für uns ist es das Leben!"


Lieb doch wen Du willst!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen