Samstag, 29. Juli 2017

Die Glücksbärchis-Ralley

Zu einem richtigen Geburtstag gehören natürlich auch richtige Spiele.

Ich habe mir hierzu eine Rallye mit verschiedenen Stationen ausgedacht.




(Die Rechtschreibfehler im Brainstormingzettel dürft ihr übrigens überlesen ;-))

Um die Stationen zu kennzeichnen druckten wir Bachzeichen aus, schnitten sie aus und machten Bänder daran um sie aufzuhängen.


Ich hätte die Zeichen gerne selber gemalt, aber der Geburtstag stand auch ein bisschen unter dem Zeichen "schöne Feier ohne Burnout"

1.Station: Der Weg ins Wolken Land führt über die Smaragdbrücke. Die Smaragdbrücke sollte im  
                 Park aufgebaut werden und bestand aus einer Slackline zwischen zwei Bäumen.

2.Station: Beim Wolkenbauchzeichen gab es Wolkenlauf. Dazu sollten die Kinder von
                 dieser Station bis zur nächsten Wasserbomben auf einem Löffel transportieren.
                 Die Stationen waren, wie eine Schnitzeljagd, mit Pfeilen gekennzeichnet und die Kinder
                 sollten die Bauchzeichen erst finden. Das hieß auch das die Kinder eine ziemliche Strecke
                 konzentriert und langsam balancierend suchen mussten...

3. Station: Am Regenbogenzeichen hatten die Kinder die Aufgabe Regenbögen zu pusten. Dazu
                 benötigt ihr 0,5l Plastikflaschen von denen ihr den Boden entfernt. Über die Öffnung
                 zieht ihr eine alte Socke. Dann füllt ihr etwas Lebensmittelfarbe in die Flasche.
                 Am Platz angekommen füllt ihr eine Schüssel mit Seifenblasenflüssigkeit und stellt die
                 Flaschen hinein. Dann können die Kinder pusten und heraus kommt bunter Seifenschaum

4.Station: Die 4.Station war das Herzbauchzeichen. Hier habe ich lange überlegt und wollte einen
                 Tanz einstudieren.
                 Leider bin ich dazu nicht kreativ genug und es wurde nur ein Stopptanz



  Geplant war die Kaffeetafel zu Hause stattfinden zu lassen, dann in den Park zu gehen. Hier sollten die Kinder dann, nach einem entspannten Tag mit Abschlussgrillen, auch abgeholt werden.


Und dann kamen der Tag und das Wetter.

Es regnete und regnete und regnete...            

Am späten Vormittag plante ich also um.

Anstelle der Slackline führte eine Balancierbank durch unseren Flur, die Pfeile wurden durch Kreppband an Laternen und Bäumen ersetzt und die Wasserbomben mussten Wattebällen weichen.

Auch das Grillen wurde zu Hause durch Pommes und Bratwurst aus der Pfanne ersetzt...






Der Schatz hing in einem Baum und beinhaltete neben ein paar herzige-regenbogigen Süssigkeiten übrigens glitzernde Kaleidoskope und glitzernde Jo-Jos sowie ein Armband für jedes Kind

Keine Kommentare: