Mittwoch, 13. Juni 2018

Fünf Fragen am Fünften

Der Fünfte ist ja nun lange vorbei aber vielleicht mögt ihr meine Antworten auf die Fünf Fragen am Fünften trotzdem einmal lesen. Diesmal fielen mir die Antworten schwer und die Antworten fallen zum Teil kurz aus...
1.   Wenn du emigrieren müsstest, in welches Land würdest du auswandern und warum?
Wir sind die klassische Familie die viele Jahre am gleichen Ort, bzw. im gleichen Land Urlaub gemacht hat.Später fehlte und fehlt das Geld zum Reisen oder für Urlaub überhaupt. Daher habe ich wohl nicht genug von der Welt gesehen um diese Frage zu beantworten. Aber es wäre ein warmes Land. Mit Meer. Und viel Grün.


2.   Nach welchen Kriterien suchst du einen Film aus und fällt es dir schwer, ihn einfach auszuschalten und nicht
zu Ende zu gucken, wenn du ihn dann doch nicht so gut findest?
Ich sehe selten Filme und bin da sehr spontan. Interessiert mich die Story schaue ich erst mal, Trauer aber nicht und halte auch nicht durch wenn der Film nichts ist.
3.   Wann hast du das letzte Mal zusammen mit anderen gesungen?
Ich singe ganz viel. Mit meinem Kind, aber zuweilen auch mit Lieblingsmenschen. Ich singe unter der Dusche, in der Wohnung, in der Kneipe, im Wald und auf der Straße. Wenn ihr also mal einen Menschen mit Kind an der Strasse hüpfend und singend durch die Strasse ziehen seht: winkt einfach!
4.   Was ist dir im Bezug aufs andere Geschlecht ein komplettes Rätsel?
Manche Dinge an anderen Geschlechtern sind mir ein großes Rätsel. Bezeichnungen, Pronomen etc fallen mir schwer. Aber ich lese und lerne...
5.   Was liegt auf deinem Nachttisch herum?
Ich habe gar keinen Nachttisch...
Dafür liegen Dinge in meinem Hochbett rum. Ein Kinderbuch was zuvor gelesen wurde. Taschentücher. Eine Taschenlampe. Tee und Wasser. Alles am Fußende. Zum Glück bin ich ja nicht so groß :)

Keine Kommentare: